Der Hörtest

Sie denken, etwas schlechter hören gehört zum Älterwerden dazu…oder stehen sie noch voll im Berufsleben und können sich nicht leisten, nur halb zu hören? Beantworten Sie nachfolgende Fragen mit einem ‚Ja', dann besuchen Sie uns für einen Hörminderungscheck in einem unserer Fachgeschäfte oder lassen Sie einen Hörcheck bei einem HNO-Arzt durchführen.

Sollten Sie das Gehfühl haben, nicht mehr jederzeit ein offenes Ohr zu haben, dient Ihre Beantwortung der nachfolgenden Fragen als Orientierungshilfe.

  1. Grundsätzlich haben Sie das Gefühl gut zu hören. Leise Stimmen zu verstehen bereitet Ihnen jedoch viel Mühe z.B. Hintergrundansagen bei Messen, Tagungen oder am Flughafen.
  2. Sie haben Schwächen etwas zu verstehen, obwohl sie alles hören. In lauter Umgebung sind es die hohen Töne, die Ihnen Schwierigkeiten bereiten z.B. Frauen- oder Kinderstimmen. Verschiedene Buchstaben verlieren an Klarheit und führen zu Wahnehmungslücken. Vollständiges und richtiges Verstehen fällt Ihnen daher schwer.
  3. Sie achten vermehrt auf die Mimik und Lippenbewegungen Ihrer Kollegen oder Familie, um abzulesen, was Sie nicht hören.
  4. Empfinden Sie vermehrt Hör- und Verständnissprobleme und versuchen diese instinktiv zu kompensieren?


Lassen auch Sie Ihr Gehör jetzt testen!